Brandeinsatz-Winkl-2018

   

Am 06.09.2018 um 00.44 Uhr wurde zu einem Brandeinsatz nach Winkl alarmiert. Ein Nebengebäude eines Anwesens stand bei unserem Eintreffen bereits in Vollbrand. Als eine der ersten Feuerwehren am Einsatzort, konnten wir zusammen mit einer weiteren Feuerwehr das in unmittelbarer Nähe stehende Wohnhaus vor einem übergreifen des Feuers schützen. Im weiteren Verlauf wurden von den weiter eintreffenden Feuerwehren, mehrere Wasserversorgungsstrecken aufgebaut. Mit Unterstützung der Drehleiter aus Fürstenzell konnte der Brand nach ca. 1,5 Stunden abgelöscht werden. Um ca. 03.00 Uhr konnten wir wieder in unser Gerätehaus einrücken. Die Brandwache sowie Nachlöscharbeiten, wurde von der örtlich zuständigen Feuerwehr aus Mitterdorf übernommen.

Säureunfall-Reutern-2018

  

Am Sonntag 05.08.2018 gegen 09.15 Uhr haben im Südlichen Landkreis viele Siren geheult. In Reutern kam es zu einem Säureunfall in einem Lager eines Betriebes. Da die Säure zu der gefährlichen Sorte gehörte, wurde Großalarm ausgelöst. Der Innerortsbereich von Reutern wurde komplett für den Verkehr gesperrt. Eine Evakuierung der Einwohner in einem Bereich von 200 - 300 Meter um den Einsatzort wurde angeordnet. Wir hatten die Aufgabe die Zufahrtsstraße am nordwestlichen Bereich von Reutern zu sperren. Bei der Evakuierung der Einwohner waren wir auch beteiligt. Anschließend wurde von uns noch eine Straßensperre an der Staatsstraße von Schmidham nach Reutern eingerichtet. Die evakuierten Einwohner von Reutern wurden in Schmidham im Bürgerhaus untergebracht. Hier waren wir bei der Betreuung ebenfalls eingesetzt. Der Einsatzort konnte nur mit schwerem Atemschutz und Chemieschutzanzug betreten werden. Bei den sich lange hinziehenden Einsatz-Arbeiten waren auch Atemschutzträger aus Schmidham eingesetzt. Aufgrund der Einsatzlage und der Gefährlichkeit wurden auch mehrere spezialisierte Feuerwehren allarmiert. Wie die Feuerwehr aus Windpassing und die Werksfeuerwehr von Wacker Burghausen. Gegen 19.00 Uhr war der Einsatz beendet.

 

Feldbrand-Holzöd-2018

  

Am Freitag 03.08.2018 kurz nach 19.00 Uhr Allarmierung "Flächenbrand zwischen Heinrichsdobl und Holzöd. Bei dieser zur Zeit extremen Trockenheit keine ungefährliche Sache. Besonders da sich der Einsatzort in der Nähe eines Waldes befand. Bei unserer Jugendfeuerwehr einige Zeit vorher noch geübt, jetzt der Ernstfall. Ein Feuerwehrmann aus unserer Feuerwehr der in der Nähe mit Feldarbeiten beschäftigt war und die Allarmierung an seinem Feuerwehrpiepser mitgehört hat, ist sofort los und hat den Brandbereich zum Wald mit dem Pflug abgegrenzt. So konnte eine größere Ausbereitung des Feuers verhindert werden. Für die Löscharbeiten hat dann unser Wasserführendes Feuerwehrfahrzeug ausgereicht. 

 

Fahrzeugbrand-Hundshaupten-2018

 

Am 01.08.2018 kurz vor Mitternacht wurden wir zu einem Fahrzeugbrand zwischen Hundshaupten und Tettenweis gerufen. Das Fahrzeug hat während der Fahrt plötzlich zu brennen begonnen. Der Fahrer konnte sich noch selbst in Sicherheit bringen und die Feuerwehr allarmieren. Mit Schaumeinsatz war der Brand schnell unter Kontrolle. Am Einsatz waren auch die Feuerwehren aus Tettenweis und Bad Griesbach beteiligt.

 

Brandeinsatz-Heckenbrand-UntererSteig

  

Am Montag 7. Mai 2018 wurden wir zu einem Heckenbrand in den Unteren Steig alarmiert. Durch Funkenflug beim Grillen hat sich die Hecke entzündet. Bei eintreffen am Einsatzort waren bereits einige Meter der Hecke abgebrannt. Durch das im Fahrzeug mitgeführte Wasser konnten wir den Brand sehr schnell unter Kontrolle bringen. Für die Nachlöscharbeiten haben wir eine Förderleitung von einem nahegelegenen Hydranten gelegt. Nach ca. einer Stunde war der Einsatz beendet.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok